Der Förderverein der Rheinschule ist aus dem 1991 gegründeten Förderverein der damaligen katholischen Martini Grundschule erwachsen.

Engagierte Eltern, Schulleitung und Lehrer wollten durch Tatkraft und finanzielle Unterstützung dazu beitragen, dass der Grundsatz der Schule „Lebens-, Lern- und Erfahrungsräume“ unserer Schüler zu sein, umgesetzt werden konnte.

In den vergangenen 21 Jahren haben die Mitglieder durch ihre aktive Beteiligung am Schulleben, durch das Sammeln von Spenden und durch die bei Schulfesten, Basaren und anderen Aktionen erzielten Gewinne die Schule und somit die Kinder in erheblichem Maße unterstützt.

Aus der Vielzahl der erfüllten Wünsche seien beispielhaft einige aufgeführt:

  • Schulhof / Schulhalle / Pausenhalle
    • Kauf einer Stereoanlage für die Schulhalle
    • Gestaltung und Bau einer Kletterwand
    • Neugestaltung des Schulhofes mit bewegungsanregenden Bereichen einschließlich Klettergeräte
    • Anschaffung der Tore für das Fußballfeld und eines Basketballkorbs
    • Bühne und Bühnenvorhang
    • Bühnenbeleuchtung
    • Regale und Bauteppich
  • Klassen und Lerngruppen
    • Finanzielle Unterstützung der Arbeitsgemeinschaften und der Klassenfahrten
    • Klassenlektüren
    • Nachschlagewerke
    • Bücher für. die Klassenbüchereien und Schulbücherei
    • Spielesammlungen und Pausenspiele
    • Finanzielle Unterstützung zur Finanzierung der Theateraufführungen
    • Finanzielle Unterstützung bei Klasse 2000
    • Finanzierung von Sachpreisen (Bücher bei Vorlesewettbewerb; Helme bei der Verlosung am Fahrradtag; …)
    • Zuschüsse für den Wahlpflichtunterricht oder bei Projekttagen zur Materialbeschaffung

 Besonders großzügig erwies sich der Förderverein anlässlich der Feiern zu seinem 10. Und 20. Geburtstag. Hier übernahm der Förderverein einen großen Teil der Kosten für eine Autorenlesung und die Projekttage mit dem „Trommelzauber“.

Die Arbeit des Fördervereins wird in letzter Zeit dadurch erschwert, dass die Mitgliederzahlen rückläufig sind und es zunehmend schwerer wird, bei Aktionen aktive Unterstützung durch die Eltern zu erhalten.

Aber ein „harter Kern“ ist weiterhin sehr aktiv, so dass der Förderverein neben den Mitgliedsbeiträgen auf andere Weise zu guten Einnahmen gelangt. Ein Weihnachtsbasar, bei dem Selbstgebasteltes von Kindern und Eltern verkauft wird, die Cafeteria beim Emmericher Büchermarkt oder anderen schulischen Ereignissen füllen die Kasse des Fördervereins immer wieder aufs Neue, so dass auch größere Anschaffungen möglich sind.

Hier gibt es Beitrittserklärung und Satzung.

Zurück